2mai14 – Momus

“Make good mistakes, rather than just crappy ones”

Who is Momus? The personification of satire, mockery and censure? First of all it’s a guy called Nicholas Currie who became Momus in 1985. We met the artist, blogger, musician and former WIRED journalist to find out who else Momus is.

Written by Dirk Herzog & Jan Rödger
Director: Dirk Herzog
Editing: Alma King
Color Grading: Janosch Kleber
Cinematography: Jan Rödger, Dirk Herzog
All music by Momus

Thanks to: Berliner Festspiele, Berlin Art House SomoS

2Mai14 / 17:34 Uhr

14feb14 – San Soda

„It’s not only the music on the record – it’s how the music is played!“ San Soda on record digging and his work as a DJ.

Nicolas Geysens alias San Soda ist 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche DJ. Kaum ein Tag vergeht, an dem er nicht auf der Suche nach neuer und alter Musik ist. Und kaum ein Wochenende, an dem er nicht weltweit für Gigs gebucht wird. Wir waren zusammen Platten diggen im Berliner Record Loft. Für 6sept13 gibt uns Nicolas eine Lektion in Sachen Selbstverständnis eines DJs, wie Musik sich und dich im Laufe der Zeit ändern kann und warum er eine mp3-Datei nie gernhaben könnte.

Buch: Dirk Herzog, Jan Rödger
Regie: Dirk Herzog
Montage: Alma King
Kamera: Jan Rödger
14Feb14 / 16:06 Uhr

30dez13 – Robert Henke

Please press CC for english subtitles or watch here.

Drei Laserstrahlen durchschneiden den Raum und formen geometrische Figuren – schwebend, flüchtig, von Frequenzen zerteilt. Am Computer dahinter sitzt Robert Henke und kontrolliert das Zusammenspiel aus Form, Farbe und Musik. Er arbeitet an seinem neuen Projekt Lumière, wo er Lasern mühsam das Tanzen beibringt. Für den visionären Henke als Vermittler zwischen Ingenieurswissenschaft und freigeistiger Kunst ist es nicht das erste Projekt dieser Art: Mit Gerhard Behles gründete er Anfang der Neunziger Monolake und erforschte die Spielarten der elektronischen Musik. Als Mitbegründer und Entwickler von Ableton revolutionierte er mit der Software Live die Art der Musikproduktion. Seitdem arbeitet er auch unter seinem eigenen Namen am Spektrum der audiovisuellen Kunst.

6sept13 besuchte Robert Henke während der Entwicklung von Lumière, entstanden ist ein Portrait zwischen seiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Regie & Buch: Dirk Herzog, Jan Rödger
Kamera: Jan Rödger
Interview & Montage: Dirk Herzog
Musik: Robert Henke & Monolake
Übersetzung: Stephanie Geiges
30Dez13 / 22:46 Uhr

6sept13 – Dirk Herzog & Jan Rödger

frog nasa

Photo credit: NASA Wallops Flight Facility


On 6th of Sept. 2013 NASA succesfully launched LADEE spaceship at Wallops Flight Facility in Virginia. A couple of days later it was discovered that a still camera captured a photo of an airborne frog during takeoff. As the mission is going on succesfully, NASA stated:

On 6th of Sept. 2013 Dirk Herzog and Jan Rödger met at WestBerlin. They decided to launch a magazine for their own videos called 6sept13. Planned, but open for coincidence, both factual and dramatic, it is a site for observational documentaries, portraits and fragments on film. As the mission is on its way, they know:

“The condition of the frog, however, is uncertain.”

6sept13 / 16:59 Uhr